InstruPlus®

ist ein bewährtes, umfassend wirksames Instrumentendesinfektionsmittel zur Aufbereitung von thermolabilem und thermostabilem Instrumentarium auf der Basis
von Aldeyhyden. Besonders geeignet zur Aufbereitung von sehr empfindlichem Instrumentarium, wie flexible Endoskopen, endoskopische Zusatzinstrumente, empfindlichen Optiken, Anästhesiezubehör und endokavitäre Ultraschallsonden.

InstruPlus® eignet sich zur manuellen Aufbereitung im Einlegeverfahren und für Zirkulationsverfahren in Desinfektionsgeräte.

Präparateeigenschaften:

  • Sehr wirtschaftlich durch niedrige Anwendungskonzentrationen (1-4%)
  • Umfassend wirksam: bakterizid, levurozid/fungizid, tuberkulozid (inkl.M.-terrae),
  • Wirksam gegen alle behüllten Viren, inkl. HBV, HIV, HCV -begrenzt viruzid.
    (Referenzviren: BVDV-, Vakkzinia)
  • Wirksam gegen alle unbehüllten Viren - viruzid-
    Referenzviren Adeno, Polyoma/SV 40, Polio, Noroviren
  • Hervorragende Materialverträglichkeit
  • Niedrige Expositionen
  • Gebrauchslösung kann mehrfach benutzt werden (bis zu 7 Tagen)

InstruPlus ist umfassend begutachtet nach den EN Normen zur Instrumentendesinfektion, den Standardmethoden der DGHM/VAH und den DVV-Empfehlungen zur „Prüfung und Deklaration von Desinfektionsmitteln gegen Viren“.

Applikationszubehör

  • Kanisterpumpe
  • Kanisterschlüssel zum problemlosen Öffnen
  • Kansterhahn zum problemlosen Umfüllen

Lieferformen

  • 6 x 2-l-Flaschen
  • 2 x 5-l-Kanister
Anwendungsbereiche:

Für alle Bereiche, in Kliniken, MVZ u. Praxen, in denen ärztliches Instrumentarium im Einlegeverfahren und im Zirkulationsverfahren bei normalen Wassertemperaturen (25 °C) aufbereitet wird. Insbesondere für Einrichtungen mit empfindliche Medizinprodukte.

Anwendungshinweise

Semikritische Medizinprodukte, die nicht thermisch (92 °C - 95 °C) desinfiziert oder sterilisiert werden sind viruzid aufzubereiten.

Instrumente sofort nach Gebrauch einlegen. Die Anwendungskonzentrationen und Einwirkzeiten beachten. Instrumente entnehmen, gründlich mit Wasser abspülen und trocknen.

Die Gebrauchslösung ist eiweißbelastbar und kann ggf. mehrfach benutzt werden. Die Gebrauchslösung ist beim Einlegen gut vorgereinigter Instrumente bis zu 7 Tage verwendbar. Bei Eintrübungen oder sichtbaren Verschmutzungen wird empfohlen, die Gebrauchslösung vorzeitig zu erneuern.

Bei Zusatz von Reinigern ist die Gebrauchslösung täglich zu erneuern.

InstruPlus® ist mit aldehydfreien Desinfektionsmitteln nicht kompatibel. Beim Ersteinsatz und beim Präparatewechsel sind die Instrumente, das Zubehör, die Wannen und Aufbereitungsgeräte sowie die Applikationshilfen gründlich zu reinigen und zu spülen.

Zur Vorreinigung von Endoskopen, Zubehörteilen, chirurgischem, insbesondere englumigem Instrumentarium und bei starken Verschmutzungen empfehlen wir den Enyzmreiniger InstruZym.

Wirkspektren u. Einwirkzeiten
Wirksamkeiten
5 min.
15 min.
30 min.
60 min.
Bakterien u. Pilze (nach VAH/EN):


- Bakterizid, levurozid (incl. MRSA),
- fungizid (inkl. brasiliens),
3,0 % 2,0 %

4,0 %

- Tuberkulozid (m.terrae)
(geringe Belastung)
(hohe Belastung)

4,0 %*


4,0 %

*in Vorbereitung
Viren (nach DVV):
Begrenzt viruzid:
- BVDV/Vaccinia (inkl. HBV, HCV, HIV)
1,0 %
Viruzid (nach DVV): 4,0 %
Adeno 4,0 %

Polyoma/SV
1,0 %
Noro (MNV)
4,0 %
Polio 4,0 %
Zusammensetzung

In 100 g sind enthalten:
15,000g (Ethylendioxy)di-methanol,
4,8g Glutaral,
0,996g Formaldehyd
Weitere Bestandteile: Tenside, Korrosionsschutzmittel, Stell- und
Hilfsmittel sowie pH-Wert-Regulatoren

Lagerung u. Haltbarkeit

Behältnisse gut verschlossen lagern, Temperaturen über Raumtemperatur und direkte Sonneneinstrahlung vermeiden.

Haltbarkeit: 3 Jahre
Haltbarkeit nach Anbruch: 12 Monate.
Das Produkt kann zum Ende der Haltbarkeit an Farbintensität verlieren.

Die Gebrauchslösung ist bei Aufbereitung gut vorgereinigter Instrumente bis zu 7 Tage verwendbar. Bei sichtbarer Verschmutzung oder Eintrübung vorzeitig erneuern.

Zur Beachtung u. weitere Hinweise

InstruPlus® ist ein Medizinprodukt (CE 0044). Desinfektionsmittel sicher verwenden. Vor Gebrauch Kennzeichnung, Produktinformationen sowie Hinweise aus dem Etikett u. Sicherheitsdatenblatt beachten! Die hochverdünnte Gebrauslösung kann mit dem allgemeinen Abwasser entsorgt werden. Chemikalienreste nicht unverdünnt entsorgen. Unverbrauchte Präparate und entleerte Verpackungen sachgerecht entsorgen, Abfallvorschriften beachten.

Bei ordnungsgemäßem Umgang und sachgerechter Handhabung werden die Grenzwerte für berufsbedingte Expositionen nicht erreicht.



Konzentratrechner

Nach Eingabe der gewünschten Anwendungskonzentration und der benötigten Menge an Gebrauchslösung (Wasser und Konzentrat-Anteil) errechnet der Konzentrat-Rechner den benötigten Konzentrat-Anteil und die benötigte Wassermenge (i. ml).


Schritte :

  1. wählen Sie die gewünschte Anwendungskonzentration des Präparates
  2. wählen Sie die benötigte Menge der Gebrauchslösung (i.L.)
  3. es wird Ihnen der benötigte Konzentrat-Anteil und die benötigte Wassermenge angezeigt